Kontakt

Anästhesie

Wir achten bei allen Patienten darauf, dass die Untersuchungen und Behandlungen möglichst schmerzfrei und angenehm verlaufen. Meist reicht dazu bereits eine lokale Anästhesie, „eine Betäubungsspritze“, aus. Dadurch wird das Schmerzempfinden des entsprechenden Zahnes und der angrenzenden Mundregion vorübergehend ausgeschaltet.

Wenn Sie von Zahnarztangst betroffen sind, ein oralchirurgischer Eingriff ansteht oder Ihr Kind behandelt wird, stehen uns weitere Anästhesieverfahren zur Verfügung:

Schmerzempfindlichen Patienten ist das Setzen einer Betäubungsspritze oft äußerst unangenehm. Wir können das Zahnfleisch durch ein spezielles Anästhesie-Gel betäuben. So bemerken sie den Einstich der Spritze nicht. Bei Kindern verwenden wir es standardmäßig, wenn eine Lokalanästhesie notwendig ist.

In unserer Zahnarztpraxis in Oldenburg hat sich jeder Zahnarzt in der wissenschaftlich anerkannten klinischen Hypnose weitergebildet. Sie ist eine ausgezeichnete Methode, um vielen Patienten die Behandlung angenehmer zu machen. Bei der Hypnose sind Sie in einem tiefen Entspannungszustand – vergleichbar mit der Situation, ein spannendes Buch zu lesen oder hochkonzentriert eine komplizierte Aufgabe zu lösen. Die zahnärztliche Behandlung und die Umgebung treten in den Hintergrund. Die Veränderungen sind auch körperlich spürbar: Der Blutdruck sinkt, die Atmung ist ruhig und der Herzschlag verlangsamt sich.

Die klinische Hypnose eignet sich insbesondere für Kinder und Patienten, die unter Ängsten leiden. Aber auch für andere Patienten ist sie von Vorteil: In der Regel sind weniger Schmerzmittel notwendig, da bereits die Hypnose das Schmerzempfinden herabsetzt.

Lachgas wirkt beruhigend und entspannend. Diese Anästhesieform nutzen wir unter anderem bei einem starken Würgereiz oder Ängsten, wenn keine Hypnose möglich oder gewünscht ist. Die Sedierung wird mit einer lokalen Anästhesie zur Schmerzausschaltung ergänzt.

Eine Vollnarkose ist unter bestimmten Umständen sinnvoll. Beispielsweise können wir sie nutzen, wenn bei Kindern eine umfangreiche Gebisssanierung notwendig ist. Wir informieren Sie zu dieser Möglichkeit selbstverständlich vorab ausführlich.

Die Vollnarkose nehmen Fachärzte für Anästhesie des Anästhesiezentrums Oldenburg vor. Sie beraten Sie vorab, was Sie vor und nach der Vollnarkose beachten sollten und bleiben während des gesamten Eingriffs an Ihrer Seite.

Bitte beachten Sie:

Jede Form der Anästhesie – sogar bereits eine Betäubungsspritze – kann das Reaktionsvermögen für einige Stunden beeinträchtigen.

Fahren Sie daher nach der Behandlung nicht mit Auto oder Fahrrad nach Hause und bedienen Sie keine Maschinen.

Weiterlesen