Kontakt

Kieferorthopädie für Kinder

Während der Vorsorgeuntersuchungen Ihres Kindes überprüfen wir, ob sich seine Zähne und seine Kiefer gut entwickeln. So können wir frühzeitig eingreifen, wenn sich eine Zahn- bzw. Kieferfehlstellung abzeichnet.

Mundvorhofplatte

Die Milchzähne erfüllen eine wichtige Funktion als Platzhalter für die bleibenden Zähne. Fehlen sie zu früh, können sich die bleibenden Zähne verschieben und eine kieferorthopädische Behandlung wird notwendig. Mit einem Lückenhalter können wir dies vermeiden. Wir setzen ihn zum Beispiel ein, wenn ein Backenzahn durch eine Karies oder einen Unfall verloren gegangen ist. Er hält die Lücke frei, damit die bleibenden Zähne an der richtigen Stelle herauswachsen.

Lückenhalter

Daumenlutschen oder der Gebrauch des Schnullers über das dritte Lebensjahr hinaus können die gesunde Entwicklung von Zahn- und Kieferstellung beeinträchtigen. Mit einer Mundvorhofplatte lässt sich das meist vermeiden. Sie trainiert die normalen Mundfunktionen. Da sie einem Schnuller ähnlich sieht, hat das Kind außerdem einen Ersatz für Schnuller oder Daumen.

Wenn der Kiefer zu schmal für die Zähne ist, können wir eine Dehnplatte einsetzen. Sie dehnt den Ober- oder Unterkiefer und die Zähne finden genügend Platz, um sich einzuordnen.

TIPP

Wir arbeiten mit Fachzahnärzten für Kieferorthopädie zusammen, z. B. wenn Ihr Kind eine feste Zahnspange benötigt.