Kontakt

Zahnimplantate

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel aus Titan oder seltener Hochleistungskeramik. Sie wird anstelle der natürlichen Zahnwurzel in den Kieferknochen eingesetzt. Dort wächst sie fest ein. Nach der Einheilphase wird auf dem Implantat der eigentliche Zahnersatz befestigt, die neue Krone, Brücke oder Prothese.

Informationen rund um Zahnimplantate in unserer Zahnarztpraxis in Oldenburg

Eine 3D-Planung kann sinnvoll sein, wenn die anatomischen Gegebenheiten etwas schwierig sind. Auf Basis von speziellen Röntgenschichtaufnahmen, die ein Fachkollege von uns erstellt, fertigen wir ein dreidimensionales Computermodell Ihres Kiefers an.

Darauf sind alle Strukturen, z. B. der Verlauf der Nerven oder der Wurzeln der Nachbarzähne detailliert zu erkennen. An diesem Computermodell überprüfen wir, welches Vorgehen und welche Implantate die besten ästhetischen und funktionalen Ergebnisse ermöglichen – bei gleichzeitigem Schutz der empfindlichen Strukturen. Während des eigentlichen Eingriffs setzen wir unsere Planung Schritt für Schritt um. So können wir die Zahnimplantation sicherer und schonender durchführen.

Zahnimplantate brauchen einen festen Halt im Kiefer. Wenn der Kieferknochen zu schmal oder zu niedrig ist, bauen wir ihn vor der Implantation auf. Wir wenden dazu je nach Ausgangsvoraussetzung verschiedene moderne Methoden an, unter anderem:

Zahnimplantate ...

... machen einen alten Traum der Zahnheilkunde wahr: Wenn die Implantate fest eingeheilt sind, können Sie in aller Regel wieder problemlos abbeißen, kauen, sprechen und lachen – fast als wären es neue Zähne. Das ist für viele Patienten ein echter Gewinn an Lebensqualität.

TIPP: Implantatprophylaxe

Damit Sie lange Freude an Ihrem implantatgetragenen Zahnersatz haben, sind eine sorgfältige Mundhygiene und professionelle Implantatprophylaxe in unserem Zentrum für Zahnheilkunde in Oldenburg notwendig.